Content Management

Webpublishing | Content Management | HTML&Co. | Philosophie
 

 

Content Management ist die Kunst, mit elektronischen Medien klar und deutlich zu kommunizieren.

 


Internet Redaktion

Im Internet heisst der Redaktor "Content Manager", und seine Aufgabe ist das managen der elektronisch vorliegenden Informationen.

Das Content Management ist dafür verantwortlich, dass die Informationen den Empfänger zuverlässig und in verständlicher Form erreichen. Ausserdem soll es dafür sorgen, dass die Daten möglichst sinnvoll organisiert sind und leicht gefunden werden können.

Das technische Know-how des Content Managers spielt eine grosse Rolle, aber auch eine sprachliche Begabung und entsprechende Fähigkeiten sind notwendig. Grundsätzlich kann man sich unter Content Management eine Art Chef-Redaktion für elektronische Medien vorstellen.

 

 

Informationsplanung

Umfassende Planung ist im Internet sehr wichtig, denn die technischen «Details» haben einen grossen Einfluss auf die Informationsgestaltung.

Beispiel: Suchmaschinenfreundliche Einträge und Formulierungen auf Web-Sites sind auf sehr komplexe Art mit dem technischen Seitenaufbau verknüpft. Ein Schlüsselwort, das auch im Titel vorkommt, wird von den Suchmaschine eher registriert als eines, das nur im Text vorkommt.

Der gewiefte Content Manager kann nun solche Titeltags im normalen Text einbauen. So sind zum Beispiel die linksspaltigen Orientierungshilfen auf dieser Seite als Titel-Tags ausgezeichnet: Diese Wörter haben also eine grössere Bedeutung für Suchmaschinen.

Der Content Manager muss von Anfang an solche Schlüsselwörter bestimmen, planen und auszeichnen, damit die Suchmaschinen besser finden können.

Dies ist nur ein Beispiel und gilt analog für viele Aufgaben im Zusammenhang mit Internet-Programmierung.

 

 

Content Management
ist eine Kunst

Die Grösse des Bildschirms, Navigationsstrukturen, grafische Möglichkeiten, Ästhetik und natürlich die Internetsprache HTML haben alle ihre spezifischen Einflüsse auf die Informationsgestaltung. Sie erfordern eine auf das Internet zugeschnittene Redaktion. Konkret: Ohne genaue Kenntnisse der Internettechnologie ist eine optimale Redaktion gar nicht möglich. Umgekehrt gilt: Ohne wirkungsorientierten Content ist die coolste technische Lösung wertlos.